Schlapp nach der Massage?


Wenn Sie nach der Massage schlapp sind, ist das ganz normal.

Eine Massage entspannt Geist und Körper.


Während einer Massage werden sämtliche Schlacken- und Giftstoffe aus dem Gewebe freigesetzt.

Das ist ein Grund, weshalb man nach der Massage meist recht schlapp und müde ist.


Mit ein paar Tricks bekommt man dieses Problem aber recht schnell in den Griff.

  1. Sie sollten nach einer Massage auf jeden Fall viel trinken. Die Schlackenstoffe, die während der Massage freigesetzt werden, müssen aus dem Körper gespült werden. Diese Giftstoffe sind ein Grund, weshalb man nach der Massage so schlapp ist. Trinken Sie aber keinen Kaffee, dieser ist zum Reinigen des Körpers ungeeignet!

  2. Bleiben Sie nach der Massage noch ein paar Minuten ruhig liegen und lassen Sie die Behandlung noch ein wenig nachwirken.

  3. Planen Sie die Massagetermine so, dass Sie danach noch Zeit haben, sich zu Hause ein wenig auszuruhen. Legen Sie sich einfach in Ihr Bett oder auf Ihr Sofa und relaxen Sie 30 Minuten.

  4. Bewegung an der frischen Luft wird Ihnen ebenfalls helfen, den Kreislauf wieder auf Touren zu bringen. Gehen Sie gemütlich spazieren oder machen Sie in einem Park leichte Yogaübungen. Sie sollten aber keinen anstrengenden Sport machen, dieser kann kontraproduktiv auf den Kreislauf wirken.

  5. Sollten die Beschwerden nach etwa drei Tagen nicht besser werden, sprechen Sie mit dem Masseur, vielleicht gibt es eine andere Methode, die für Sie geeigneter ist.

Nach der Massage schlapp zu sein, ist normal.

Die Muskeln werden aktiviert und entspannen sich, das wirkt sich auf den ganzen Körper aus.

Massagepraxis

Anita Schlüchter

Typonweg 17A

3400 Burgdorf

Wie erreichen Sie mich?

per E-Mail

massagepraxis.burgdorf@gmail.com

telefonisch oder per WhatsApp

079 364 00 16

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest